Sonderbriefmarke „300 Jahre Canaletto – Pirna“

Bernardo Francesco Paolo Ernesto Bellotto – den Maler, der vor 300 Jahren in Venedig geboren wurde, kennen viele eher unter seinem Künstlernamen: Canaletto. Sein berühmter Canalettoblick am Dresdner Elbufer ist weithin bekannt und der Künstler untrennbar mit der Region verbunden. Aus diesem Grund veröffentlicht PostModern in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und weiteren Partnern in diesem Jahr eine Canaletto-Sonderbriefmarkenreihe.

Historisches Erbe auf der Briefmarke

Die Wirkungsstätten des königlich sächsischen Hofmalers erstrecken sich in unserer Region allen voran entlang der Elbe. „Mit diesem Gedanken, dass Canaletto eben nicht nur in Dresden, sondern auch in Pirna und in Königstein seine künstlerischen Spuren hinterlassen hat, haben wir die Reihe an Sonderbriefmarken aufgebaut.“, sagt Alexander Hesse, Unternehmenssprecher der MEDIA Logistik. 

Im Rahmen dieses Projektes werden die historischen Gemälde Canalettos mit dem heutigen Blick an gleicher Stelle verbunden. Den Auftakt macht das Kunstwerk „Der Marktplatz zu Pirna“. Am 22.04.2022 wurde dieses Gemälde, wie in jedem Jahr, als lebendiges Bild nachgestellt. Für einige Augenblicke verharren die Darsteller in genau den Positionen, wie sie seinerzeit vom Künstler auf Leinwand gebannt wurden. Für PostModern die passende Gelegenheit, den ersten Teil dieser Sonderbriefmarkenreihe zu veröffentlichen. Gemeinsam mit der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH (KTP) entstand so der Sonderbriefmarkenbogen: „300 Jahre Canaletto – Pirna“.

Postkartengrüße aus Pirna

Zwischen 1753 und 1756 war Canaletto mehrfach nach Pirna gekommen und hat mehrere Stadtansichten geschaffen. „Es ist faszinierend, dass man beim Blick auf das Gemälde von 1753 und gleichzeitig beim Blick auf das aktuelle Foto des „lebendigen Bildes“ so viele Dinge auf dem Pirnaer Marktplatz wiedererkennt. Die Pirnaer und die zahlreichen Touristen in der Stadt können quasi in lebendige Geschichte eintauchen. Mit dem Briefmarkenbogen ist das nun auch für Postkartengrüße aus der Region möglich.“, berichtet Alexander Hesse.

Die Kooperation mit der KTP in Pirna soll den Auftakt für weitere verbindende Momente durch und mit den Meisterwerken Canalettos bilden. PostModern wird sich sowohl in Pirna, als auch im Rahmen der kommenden Sonderbriefmarkenbögen, mit dem Thema „300 Jahre Canaletto“ beschäftigen und den Künstler noch einmal auf ganz besondere Weise in die Welt tragen.

Der Briefmarkenbogen „300 Jahre Canaletto – Pirna“ für Postkarten ist ab sofort im Webshop von PostModern, im TouristService Pirna und in allen weiteren teilnehmenden Servicepunkten erhältlich.

Für Presseanfragen:

Für Presseanfragen steht Ihnen unser Unternehmenssprecher Alexander Hesse sehr gern telefonisch unter 0351 27880 8230 oder per Email a.hesse@post-modern.de zur Verfügung.

Über PostModern:

PostModern sorgt dafür, dass jeden Tag über 360.000 Briefsendungen in den richtigen Briefkästen landen. Dabei profitieren nicht nur die Privatkunden von den günstigen Preisen und den über 1.200 roten Briefkästen und Servicestellen. Auch Firmenkunden schätzen die Qualität und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport, Sortierung, Versand und Zustellung.

Neueste Beiträge